Seit 2005 wird jährlich der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie am 17. Mai begangen. Er gilt als weltweiter Gedenktag für die Akzeptanz und Toleranz gegenüber queeren Menschen.

Das Datum des 17.05. wurde als Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt. an diesem Tag hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen.

Künftig wird an dieser Stelle eine Übersicht entstehen, die IDAHOT*-Veranstaltungen in Brandenburg zusammenfasst.

Deine Veranstaltung ist hier nicht dabei? Dann schreibe uns:
redaktion@brandenburg.lgbt oder rufe uns an: 0335 / 55 40 9076